Schleierkraut selber machen – DIY mit Klopapier

DIY-schleierkraut-selbermachen-draht-beitragsbild

Wenn wir alle ein Bastelmaterial zuhause haben, dann ist es wohl zu dieser Zeit Klopapier! Und wer zu viel davon hat, kann jetzt mit Hilfe meiner Bastelanleitung nun ganz viel Romantik zaubern. Schleierkraut selber machen macht nicht nur riesig Freude, sondern hilft auch, sein Zuhause in Shabbychic Style zu dekorieren. Ein einfaches und schnelles DIY für alle Rosenfans. Vielleicht wirst Du dann schnell süchtig nach Do-it-youself Schleierkraut. Am Ende der Anleitung findest Du eine schöne Variante in rosa.

Was Du dazu brauchst:

  • Klopapier
  • dünner Basteldraht
  • Heißkleber
  • Schere
  • Basteldrahtzange (optional)
  • optional: alte, dünne Äste, Stöckchen oder ähnliches
Materialliste - Schleierkraut selbermachen  - ein DIY

Los geht’s mit Schleierkraut selber machen!

Als erstes nimmst Du Dir ein Stück Draht und formst das Ende zu einer Schlaufe. Dabei kannst Du das Ende auf der gleichen Höhe daneben biegen.

Und das mit 3 bis 4mal drehen miteinander verzwirbeln wie auf dem folgenden Bild:

Dann die nächste Schleife formen:

Dann wieder alles miteinander eindrehen. Das ganze ungefähr zweimal wiederholen. Mit der Schere oder Zange die “Schleifen” oben aufknipsen. Die Enden müssen dann gerade abstehen. Am Besten mit den Fingern etwas nachhelfen.

Erstmal mehrere davon herstellen. Das kannst Du bequem auf dem Sofa vorbereiten.

Wenn Du nach Wunsch genügend hast, widmest Du Dich dem kostbaren Klopapier. Ein Blatt reicht allerdings.

Ein Lagen abziehen und in dünnen Streifen reißen. Verschieden große Streifen dann zu kleinen Kügelchen zwischen den Fingern rollen. Tipp: je kleiner die Kügelchen, desto echter und filigraner wirkt Dein Schleierkraut.

Klopapierkuegelchen - Schleierkraut selbermachen  - ein DIY

Heißkleber heiß werden lassen und nun vorsichtig einen kleinen Tropfen an der Spitze des Drahtes anbringen. Damit Du Dich nicht verbrennst, habe ich hier einen Tipp für Dich.

Jetzt ein Klopapier-Kügelchen anbringen. Nach und nach alle Drahtenden damit bekleben.

So sehen dann die ersten Ergebnisse aus.

schleierkraut selbermachen

Wenn Du mehrere fertig hast, kannst und ein kleines Sträußchen binden.

DIY-schleierkraut-selbermachen

Wenn Du ausgedünnte Ästchen hast, z. B. alte Schleierkrautästchen wie dieses, dann kannst Du sie mit den Kügelchen ein wenig aufhübschen.

Eine farbige Variante

Wenn Du Dir jetzt noch Wasserfarbe schnappst, kannst Du Deinen selbstgemachten Schleierkraut auch hübsch rosa einfärben. Ich liebe diese Variante! Es klappt einfach mit einem Pinsel, den man in dunkles, pinkes Wasser eintaucht und vorsichtig an die Blüten hält.

Ich bin ein großer Rosenfan. Daher suchte ich nach einer Möglichkeit, meine Rosen langlebiger zu machen und bin dabei auf den Blog von Doris www.mitliebegemacht.at gestoßen. Sie hat einen tollen Blogpost gemacht, wie Rosen mit Hilfe von Wachs konserviert werden können. Hier kommst Du zu ihrer Anleitung.

Ich habe es so gemacht und bin komplett begeistert von dem Ergebnis. Mit Hilfe meines DIY-Schleierkrauts habe ich meine Wachsrosen aufgepeppt. Nun habe ich jeden Tag eine Rosenfreude auf dem Tisch. Ein Muss für jeden Rosenfan, der nicht bis zum Sommer warten kann.

Leg los! Und hab viel Spaß beim Nachbasteln!

Weitere Ideen zum Nachbasteln findest Du auch hier. Und unten, wenn Du magst, kannst Du diesen Beitrag gern auf Pinterest pinnen.

Viele Grüße
Eure Sandra

16 Gedanken zu „Schleierkraut selber machen – DIY mit Klopapier“

    • oh, ganz lieben Dank für Dein liebes Feedback ?. Ganz genau! Das ärgert mich auch immer. Ich freu mich, dass es Dir gefällt ?! Liebe Grüße Sandra

      Antworten
    • oh liebe Ludmilla! Das freut mich total! Vielen herzlichen Dank für Deinen lieben Kommentar. Und das nach so einem Insta-Tag?. Bin so auf Deine Varianten gespannt:-) Liebe Grüße Sandra

      Antworten
  1. Dein selbstgemachtes Schleierkraut hat mich gleich begeistert und ich habe es bereits nach gebastelt. Statt des Klopapiers habe ich die erste Lage eines Papiertaschentuchs genommen. das geht ebenso gut. Danke für die tolle Inspiration. Liebe Grüße Birgit

    Antworten
  2. Liebe Sandra,
    Woah sieht das schön aus 😍 vor allem dachte ich, es wäre viel, viel mehr Aufwand, aber das geht ja voll 🤔
    Mal schauen, wann ich wieder zum Basteln komme, gespeicherten ist deine Idee auf jeden Fall 😍

    Liebste Grüße,
    Susi von pastellpink

    Antworten
    • Hallo Susi!
      Das ist ja total lieb von Dir! Vielen herzlichen Dank! Ich würde mich total freuen, wenn Du mal wieder bei Bastelabende dabei wärst.
      Ganz liebe Grüße
      Sandra

      Antworten
  3. DAAAANKEEEE liebe Sandra für die suuuper Anleitung ❣️ Das hört sich ja ganz easy an 😊 Da werde ich mich mal hinsetzen und Schleierkraut produzieren 😅
    Fühl dich ganz lieb gedrückt 🤗
    Bis bald Deine Anja 😘

    Antworten
  4. Liebe Sandra,

    Schleierkraut gehört zu meinen liebsten Blumen! Eine tolle Idee, eine haltbare Variante davon zu basteln! Die Blüten sehen zauberhaft aus!

    Liebe Grüße,
    Jenny

    Antworten
    • Hallo, vielen herzlichen Dank für das liebe Feedback. Freut mich total. Ja, als ich im Netz danach suchte, ist mir das auch aufgefallen. Und da war ich froh, dass ich auf diese Idee gekommen bin. Viele liebe Grüße Sandra

      Antworten

Schreibe einen Kommentar